Gute Beispiele, wie gemeinsamer Unterricht in der Praxis gelingen kann

Werkstattfreitag in der Grundschule Wolperath-Schönau (Fotograf: Ulfert Engelkes)

Der Jakob Muth-Preis zeichnet erneut Schulen aus, die sich auf dem Weg zur Inklusion befinden - die diesjährigen Preisträger kommen aus Hamburg, Nordrhein-Westfalen (NRW), Rheinland-Pfalz (RLP) und Schleswig-Holstein Inklusion ist aktuell eine der größten schulpolitischen Aufgaben. Seit im Jahr 2009 in Deutschland die UN-Behindertenrechts-Konvention in Kraft getreten ist, nach der alle Kinder das Recht auf den Besuch einer Regelschule haben, setzen die Bundesländer den gemeinsamen … » Mehr…

Schulbesuch in Helmstedt: Von Taxis, Münzen, Apps und der Giordano-Bruno-Gesamtschule

Eine Schülerin stellt uns häufig benutzte Apps vor

Schon auf der Fahrt zum Schulgebäude ahnen wir, dass wir in Helmstedt richtig sind, um etwas über die Digitalisierung des Unterrichts zu erfahren. Unser Taxifahrer beglückt uns spontan mit einem improvisierten Vortrag über Schule und Digitalisierung und wäre wohl am liebsten mitgekommen, als er uns vor dem Gebäude der Giordano-Bruno-Gesamtschule aussteigen lässt. Der Empfang durch Schulleiter Trubjansky, den stellvertretenden Schulleiter Stips, und Frau Warthemann fällt noch herzlicher … » Mehr…

Digitalisierung und Lernen – Videointerviews vom EduCamp 2013

DSCF2452_1

Einige Eindrücke vom EduCamp 2013 in Berlin habe ich ja bereits an anderer Stelle geschildert, ein Bericht zum vorgeschalteten LernLab liegt ebenfalls vor. Zusätzlich hatte ich auf dem EduCamp die Gelegenheit mit einigen Teilgeberinnen und Teilgebern ein Kurzvideointerview zu führen. Dabei habe ich allen Interviewpartnern die gleichen Fragen gestellt. Sie drehen sich um die Bedeutung der Digitalisierung für das Lernen und den Unterricht. Die befragten Personen kommen aus den … » Mehr…

Fachkongress “Vielfalt fördern”: Auf die Lehrkräfte kommt es an!

die Hauptredner im Diskurs

Schulministerin Löhrmann unterstreicht Bedeutung der Fortbildung "Vielfalt fördern" Individuelle Förderung ist der zentrale Schlüssel zum Zugang mit wachsender Heterogenität im Klassenzimmer. Und dabei kommt es besonders auf die Lehrkräfte an. So lautete ein wichtiges Fazit, dass auf der Fachtagung "Vielfalt fördern" getroffen wurde. Mehr als 130 Entscheider aus den inzwischen 20 Projektregionen tauschen sich in der vergangenen Woche in Köln über ihre bisherigen Erfahrungen … » Mehr…

Das EduCamp 2013 Berlin: Ein Session-Triptychon

DSCF2476_1

Nach dem LernLab, über das ich ja bereits ausführlicher berichtete, hatte ich noch Gelegenheit, zwei Tage lang das EduCamp 2013 in Berlin mitzuerleben. Das EduCamp 2013 fand wie das vorgeschaltene LernLab in den Räumlichkeiten der Heinrich-von-Stephan-Gemeinschaftsschule statt. Das EduCamp ist eine sogenannten Unkonferenz. Man fährt dort also nicht hin, um sich von geschliffenen Vorträgen oder Diskussionsrunden berieseln zu lassen, sondern ist von Anfang an dazu aufgefordert, selbst aktiv … » Mehr…

Lernen 2.0 in Aktion: Ein Bericht über das LernLabBerlin 2013

DSCF2460

Es ist nicht das erste Mal, dass ich dem EduCamp einen Besuch abstatten wollte, doch es ist das erste Mal, dass ich dieses Vorhaben wirklich in die Tat umsetzen kann. Und die Gelegenheit ist günstig, denn dem EduCamp 2013 in Berlin wird dieses Jahr ein besonderer Praxistag vorausgeschickt: Das LernLabBerlin. Die Idee ist folgende: Lehrerinnen und Lehrer, die digitale Medien erfolgreich im Unterricht einsetzen, unterrichten für einen Tag an der Heinrich-von-Stephan-Gemeinschaftsschule. … » Mehr…

Ganztagsgrundschulen: Forscher ziehen ernüchternde Bilanz des bisherigen Ausbaus und fordern künftig mehr Qualität

  Zehn Jahre nach Start des Bundesprogrammes zur Förderung von Ganztagsschulen hat heute der Aktionsrat Bildung in München eine Zwischenbilanz vorgelegt und ein Zehn-Punkte-Programm für den weiteren Ausbau formuliert. Die Forscher ziehen eine ernüchternde Bilanz des bisherigen Ausbaus, insbesondere weil der Ganztagstyp, dem das größte Potenzial zur Steigerung von Chancengerechtigkeit im Bildungssystem zugesprochen wird, der rhythmisierten Ganztagsschule, nur in jeder 16. … » Mehr…

„Komm ich nehm´ dich an die Hand und flieg mit dir ins Leseland“

IMG_3794

Best Practice-Leseförderung an der Brüder Grimm Schule Sennestadt Lesen ist aufgrund der hoch literalen Gesellschaft, in der Kinder und Jugendliche aufwachsen, eine der bedeutsamsten Kompetenzen, um am gesellschaftlichen Leben teilhaben zu können (Drechsel und Artelt 2008). Die Lesekompetenz zu fördern, ist daher ein besonderes Anliegen. Die Brüder Grimm Grundschule in Bielefeld Sennestadt macht dies auf besondere Weise. Im Gespräch mit der Lehrerin Anja Marxen konnte ich allerhand über … » Mehr…

iPads werden an der IGS Lehrte zum alltäglichen Lernwerkzeug

Die IGS Lehrte ist eine sich im Aufbau befindende Integrierte Gesamtschule, die als erste Schule der Region Hannover in einer Multimediaklasse iPads als digitale Lernwerkzeuge einsetzt. Bevor im Schuljahr 2012/13 eine siebte Klasse mit iPads ausgestattet wurde, gab es bereits eine Multimediaklasse, die mit Netbooks arbeitete. Nun startet mit Beginn des neuen Schuljahres bereits die zweite iPad-Klasse an der IGS Lehrte. Wir haben Sabine Baumann (Klassenlehrerin der iPad-Klasse und Mitglied der … » Mehr…

„Die Lerngruppe ist sehr heterogen“ – Vielfalt als Normalität anerkennen

Heterogenität im Klassenzimmer

„Die Lerngruppe ist sehr heterogen“. Wie oft habe ich in meinem Referendariat diesen Satz wohl geschrieben, um meinen Ausbildern die jeweils „vorgeführte“ Lerngruppe zu charakterisieren? Sicherlich ein Dutzend Mal, genauso wie meine damaligen Referendars-Kollegen, ganz egal an welcher Schulform sie unterrichteten. Dass Lerngruppen im Allgemeinen heterogen sind, darüber ist man sich also schon mal einig. Worin diese Heterogenität genau besteht und wie man sinnvoll mit ihr umgeht, … » Mehr…