„In meinen Unterricht redet mir niemand hinein“?

Kollegiale Zusammearbeit

Ein Plädoyer für kollegiale Zusammenarbeit Unterricht ist in Deutschland bisher meist "Privatsache" der jeweiligen Lehrkraft. Die Klassentür ist zu, die Vor- und Nachbereitung des Unterrichts erfolgt allein am eigenen Schreibtisch. Der Austausch von Anekdoten oder kurzen Statusmeldungen im Sinne von „Ich musste xy gerade schon wieder rausschicken, das geht echt gar nicht mehr“ ersetzen in der Regel tiefergehende Gespräche unter Kollegen. Angesichts dieser Berufspraxis erstaunt es … » Mehr…

Prävention und Gesundheitsförderung in der Schule betrifft alle – Wege zu mehr Wohlbefinden/ Gesundheit in Schule und Unterricht

Bildung und Gesundheit gehören zusammen, bedingen einander sogar.

Bildung und Gesundheit gehören zusammen, bedingen einander sogar. Wie heißt es doch so schön: In einem gesunden Körper wohnt ein gesunder Geist. Damit nicht genug: Gesundheit ist laut Weltgesundheitsorganisation ein Menschenrecht (Jakarta Erklärung zur Gesundheitsförderung vom 25. Juli 1997). Deshalb ist Gesundheitsförderung ein lebenslanger Prozess und muss notwendiger Weise in der Schule berücksichtigt werden. Dies gilt insbesondere, wenn man bedenkt, dass in Folge gesellschaftlicher … » Mehr…

Was Eltern von Inklusion halten

Elternbefragung 2012

Mehr Zustimmung als Skepsis zum Gemeinsamen Unterricht? Faire Bildungschancen für alle Kinder und Jugendlichen sind für die Teilhabe an der Gesellschaft und ihren Zusammenhalt von grundlegender Bedeutung. Darüber gibt es keinen Streit im Land. Spätestens aber an der Frage, WIE denn mehr Chancengerechtigkeit erreicht werden kann, scheiden sich die Geister. Bestes Beispiel dafür ist die gegenwärtige Debatte um das Thema Inklusion. Diese wird von einer Vielzahl gesellschaftlicher Akteure … » Mehr…

An meiner Schule finde ich gut, dass…

Blick in ein buntes Klassenzimmer

Was schätzen Schüler an ihrer Schule? Was motiviert sie Tag für Tag und auf welche Dinge an ihrer Schule sind sie vielleicht sogar stolz? Dieser Beitrag geht auf die Suche danach, was Schüler an ihrer Schule positiv finden. Dahinter steht nicht zuletzt auch die Frage, was sie motiviert zur Schule zu gehen und zum Lernen antreibt. Für diesen Beitrag habe ich Kinder einer 4. Grundschulklasse und einer 6. Realschulklasse befragt. Herausgekommen sind viele eindrucksvolle Schülerstatements, die … » Mehr…

Vielfalt im Klassenzimmer

Initiative zur Lehrerfortbildung in NRW wird auf weitere fünf Kreise und Städte im Land ausgeweitet Das Ministerium für Schule und Weiterbildung (MSW) und die Bertelsmann Stiftung kooperieren im Projekt „Vielfalt fördern“, um ein systematisches Fortbildungsangebot für Schulen der Sekundarstufe I im Bereich der individuellen Förderung zu entwickeln (siehe Blogbeitrag hier und Projektseite). Die Kooperationspartner möchten mit ihrem Projekt die Schulen und Lehrkräfte dabei … » Mehr…

Inklusion im deutschen Schulsystem kommt nur langsam voran

Exklusionsquoten im Ländervergleich

Neue Klemm-Studie: Jeder vierte Förderschüler besucht mittlerweile eine reguläre Schule – der Anteil der Kinder im Förderschulsystem bleibt aber nahezu konstant / Enorme Unterschiede zwischen den Ländern Die Inklusion im deutschen Schulsystem kommt voran, ohne dass allerdings die Förderschulen an Bedeutung verlieren. Inzwischen besucht zwar jeder vierte Schüler mit Förderbedarf eine reguläre Schule. Seit Deutschland sich vor vier Jahren verpflichtet hat, Schüler mit und ohne … » Mehr…

Kinder und Jugendliche in ihrer Vielfalt fördern

Wie kann individuelle Förderung im Unterricht verankert werden? Die Vielfalt der Schüler rückt immer deutlicher in den Fokus der Aufmerksamkeit: Schulen sollen es schaffen, allen Kindern und Jugendlichen ein besseres Lernen mit starken Leistungen zu ermöglichen. Aber wie können Lehrkräfte konstruktiv mit der Vielfalt im Klassenzimmer umgehen? Schulen und Lehrkräfte brauchen Unterstützung in ihrem Bemühen, im Unterricht alle Kinder optimal zu fördern, damit diese ihr ganzes Potenzial … » Mehr…

Mythos individualisierter Unterricht: Was meint Individualisieren im Unterricht wirklich?

Individualisiertes Lernen im Unterricht

Neulich saß ich im zufälligen Gespräch mit einer Gesamtschullehrerin zusammen. Es ergab sich eine anregende Unterhaltung über unsere beruflichen Schwerpunkte. Na klar erzählte ich, dass ich eine große Anhängerin von Demokratiepädagogik und individualisiertem Unterricht bin. Das machte die Kollegin nachdenklich und ließ uns in einen Austausch darüber geraten, was es denn nun genau ist, dieses Individualisieren...   Eine prägnante Äußerung der Kollegin ist mir besonders … » Mehr…

Vielfalt im Klassenzimmer – aber nicht im Lehrerzimmer?

Lediglich 1-2 % der Lehrkräfte in Deutschland haben ausländische Wurzeln, obwohl knapp 20% der Bevölkerung in Deutschland Migranten sind. Die gesellschaftliche Zusammensetzung spiegelt sich also überhaupt nicht in der Lehrerschaft wider. Hamburg hat z. B. als eins von vielen Bundesländern das Netzwerk „Lehrkräfte mit Migrationshintergrund“ gegründet, das junge Menschen mit Migrationshintergrund motivieren will, ein Lehramtsstudium zu ergreifen. Inzwischen haben 18% der … » Mehr…

Lernlust statt Schulfrust – Roadshow wirbt für andere Lernkultur

„Lernlust statt Schulfrust“ ist das Motto einer bundesweiten Roadshow, die vom 19.-28.01.2013 in elf Städten Station macht. Gemeinsames Ziel ist eine wertschätzende Lernkultur, die Schülerinnen und Schüler ermutigt, Verantwortung zu übernehmen und die Welt für sich lernend zu entdecken. Das klingt so überzeugend, dass ich jetzt tatsächlich auch noch ein bisschen Werbung für diese Roadshow mache, obwohl sie über Facebook, Twitter und Google+ bereits rauf und runter kommuniziert … » Mehr…