Vielfalt im Klassenzimmer

Initiative zur Lehrerfortbildung in NRW wird auf weitere fünf Kreise und Städte im Land ausgeweitet

Das Ministerium für Schule und Weiterbildung (MSW) und die Bertelsmann Stiftung kooperieren im Projekt „Vielfalt fördern“, um ein systematisches Fortbildungsangebot für Schulen der Sekundarstufe I im Bereich der individuellen Förderung zu entwickeln (siehe Blogbeitrag hier und Projektseite). Die Kooperationspartner möchten mit ihrem Projekt die Schulen und Lehrkräfte dabei unterstützen, sich besser auf die wachsende Heterogenität der Schülerschaft einzustellen.

Angelaufen ist die Fortbildung bereits an 35 Schulen in den Regionen Bonn, Borken, Düsseldorf, Gütersloh und Hamm. Der Hochsauerlandkreis gehört neben der Stadt Bielefeld, der Stadt Gelsenkirchen, dem Kreis Kleve und dem Oberbergischen Kreis nun zu den fünf neuen Regionen in Nordrhein-Westfalen, in denen ab dem kommenden Schuljahr acht bis zehn Schulen mit der Fortbildung beginnen können.

Der Film zeigt die Auftaktveranstaltung in Meschede, bei der Schulministerin Sylvia Löhrmann die Schulen im Hochsauerlandkreis ermutigt, sich für das Fortbildungsprogramm zu bewerben.

Die zweijährige Fortbildung hilft den teilnehmenden Lehrerkollegien dabei, für ihre Schule im Team ein gemeinsames Konzept individueller Förderung im Unterricht zu erarbeiten und umzusetzen. Das Projekt soll nach und nach in allen Regionen Nordrhein-Westfalen zur Verfügung stehen. Die Schulen haben mit den Moderatorinnen und Moderatoren aus den Kompetenzteams vor Ort fachkundige Ansprechpartner.

Pressemeldung des MSW
http://www.schulministerium.nrw.de/BP/Presse/Pressemitteilungen/Archiv/LP16/PM_2013/pm_06_02_2013.html

Projektseite
http://www.vielfalt-foerdern.nrw.de


Kommentar verfassen