Neue Lernkultur

Foto Veit Mette

Wenn die Lösung das Problem ist

Ein Plädoyer für eine Lernkultur des Vertrauens und der Wertschätzung Es wurde schon wieder hell, als John die Gitarre zur Seite legte. Die ganze Nacht über hatte er versucht, etwas mit Bedeutung zu schaffen. Einen Song, etwas Großes. Etwas, das die Fans überraschen würde. Etwas, von dem die Kritiker schreiben würden, es sei der „neue […]

Flipped Classroom Convention - Zeit für deinen Unterricht

Flipped Classroom Convention – Zeit für deinen Unterricht

Am 30.06.2017 findet im Umweltforum in Berlin die Flipped Classroom Convention statt. Die Veranstaltung richtet sich an Lehrerinnen und Lehrer sowie an Schulleitungen aller Schulformen und -stufen, die sich für die Methode „Flipped Classroom“ und das Lernen mit digitalen Medien im Unterricht interessieren. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich. Im Mittelpunkt der Veranstaltung stehen der Erfahrungsaustausch und […]

Quelle: Pixabay https://pixabay.com/en/skull-and-crossbones-skull-brain-1739993/ CC0 Public Domain

„Man muss jemanden nachts um zwei Uhr aufwecken können“

Ein Gespräch mit dem Neurobiologen Roland Brandt über das Lernen im Leben und das Lernen in der Schule Im September hatte ich das Glück, dem Hirnforscher Roland Brandt von der Universität Osnabrück einige Fragen zum Thema Schule und Lernen stellen zu dürfen. Im Folgenden ein paar Auszüge aus dem Gespräch. Malte Strang:  Lieber Prof. Brandt, […]

Inklusives Lernen mit digitalen Medien an der Grund- und Mittelschule Thalmässing

Eine Schule der offenen Türen und offenen Herzen In der Grund- und Mittelschule Thalmässing sind alle Kinder „Inklusionskinder“. Das Motto „Stärken stärken durch eigenverantwortliches Arbeiten“ durchzieht alle Jahrgangsstufen und spiegelt sich im Handeln aller beteiligten Akteure wider. Derzeit lernen an der Schule 310 Schüler der ersten bis neunten Klasse gemeinsam, darunter 32 Kinder mit unterschiedlichen […]

Klassen-Wiki der Kiebitzklasse

Eine Verbindung in die Welt – Christiane Schicke

Wenn man die Kiebitzklasse in der Inselschule Langeoog besucht, dann kann es sein, dass die Drittklässler gerade höchst unterschiedliche Dinge machen. Sie arbeiten an ihrem Wochenplan, für den Lehrerin Christiane Schicke ihnen verschiedene Aufgaben gegeben hat. Schicke setzt analoge Lernbausteine gleichberechtigt zu Übungsprogrammen im Web, als Apps oder auf CD-ROM ein. Manche Kinder vertiefen ihr […]

Matheunterricht mit dem Tablet: Es geht um die Mittelsenkrechte

Digitale Medien erfordern neue Rollen – Markus Bölling

Schweineherz-Sezieren mit YouTube „Der erste Schnitt geht in die linke Herzhälfte. Wir schneiden hier vom Herzohr nach unten zur Herzspitze“, erklärt die Stimme von Frank Lohrke, Lehrer an der Realschule am Europakanal in Erlangen. Lohrke steht zwar gerade vor seiner Biologieklasse. Seine Stimme kommt aber von einem YouTube-Clip. Das Video haben schon 10.000 Personen angesehen. […]

Rund 100 Teilnehmer aus ganz Deutschland sind zum LernLab gekommen

LernLab Schule: "Digitale Medien haben Potenzial für individuelle Förderung"

Am vorletzten Freitag fand an der Evangelischen Schule Berlin Zentrum das „Lernlab Schule: Lernen mit digitalen Medien“ (#LernLabSchule) statt, zu dem wir – gemeinsam mit der „Kooperative Berlin“ – Schulen, Schulträger und Ländervertreter  eingeladen hatten. Ziel der Veranstaltung war es, sich mit den rund 100 Teilnehmerinnen und Teilnehmern des LernLabs über Chancen und Risiken der Digitalisierung […]

Englisch lernen mit analogen und digitalen Medien

Blogparade „Mit digitalen Medien besser lernen?“ Ja, aber…

Versuch einer Zusammenschau Zunächst einmal Dank an alle, die sich an dieser Blogparade beteiligt haben! Dass es mehr als 30 Beiträge und viele, viele Kommentare jeweils zu den einzelnen Postings und auch auf Twitter gegeben hat, ist überwältigend. Mehr noch als die Menge der Blogposts aber hat mich die thematische Vielfalt und die Qualität der […]

Einladung zur Blogparade: Mit digitalen Medien besser lernen? Welche Erfahrungen habt ihr gemacht?

Kann sich der Einsatz digitaler Medien im Unterricht positiv auf das Lernen der Schüler auswirken? Eigentlich eine ganz einfache Ja/nein-Frage. Doch offensichtlich scheiden sich an ihr die Geister. Hier einige dezidierte Meinungen zu dieser Thematik: „Es gibt weder fachliche noch fachdidaktische noch pädagogische Notwendigkeiten, digitale Medien und Lehrmittel zwingend im Unterricht einzusetzen. […] Alle Lehr- […]

Digitale Medien in der Schule

Digitalisierung und Schule: „Lasst uns über die Chancen sprechen!“

In einem Interview bei Deutschlandradio Kultur kritisiert Joseph Kraus, Präsident des Deutschen Lehrerverbandes, den zunehmenden Einsatz von Computern und Internet im Unterricht und äußert sich dahingehend, dass er sich an der „totalen Zwangsdigitalisierung“ des Unterrichts störe. Wir sprechen mit dem Digitalisierungsexperten Lars Hahn über diese These. Herr Hahn, finden Sie diese Wortwahl angemessen? Und trifft […]

Schüler nutzt digitale Medien im Unterricht

Lernen mit digitalen Medien: Schulen als Impulsgeber

Während fast schon im Wochentakt neue Studien und Umfragen die unzureichende IT-Ausstattung und Nutzung digitaler Medien in Schule und Unterricht sowie mittelmäßige Medienkompetenz bei Lernenden wie Lehrenden beanstanden (vgl. ICILS, JIM, Forsa, Allensbach, Bitkom etc.), setzen einige Schulen ein starkes Zeichen dagegen: Sie richten selbst Tagungen, Kongresse und Praxisforen aus, bei denen sie ihre guten […]

Wenig Computernutzung an deutschen Schulen

Bei der Computernutzung im Unterricht nimmt Deutschland im internationalen Vergleich einen hinteren Platz ein. Dies geht aus der International Computer and Information Literacy Study kurz (ICILS) hervor. Kein anderes Medium hat in den letzten Jahren mehr an Bedeutung gewonnen als das Internet. Der Computer und das Internet haben einen festen Platz im Alltag unserer Kinder […]

Was bringt der Einsatz digitaler Medien im Unterricht?

Wie wirksam sind digitale Medien im Unterricht? Auf den Kontext kommt es an

Digital unterstütztes Lernen verspricht, die individuelle Lernmotivation zu steigern sowie Lerninhalte und -tempo besser an persönliche Bedürfnisse anzupassen. Wir wissen aber noch viel zu wenig darüber, wann und wie digitale Lernmedien einen konkreten Nutzen bringen. In einer aktuellen Studie fasst Professor Dr. Bardo Herzig von der Universität Paderborn den aktuellen Forschungsstand zur Wirksamkeit digitaler Medien […]

Schulbesuch in Helmstedt: Von Taxis, Münzen, Apps und der Giordano-Bruno-Gesamtschule

Schon auf der Fahrt zum Schulgebäude ahnen wir, dass wir in Helmstedt richtig sind, um etwas über die Digitalisierung des Unterrichts zu erfahren. Unser Taxifahrer beglückt uns spontan mit einem improvisierten Vortrag über Schule und Digitalisierung und wäre wohl am liebsten mitgekommen, als er uns vor dem Gebäude der Giordano-Bruno-Gesamtschule aussteigen lässt. Der Empfang durch […]

Digitalisierung und Lernen – Videointerviews vom EduCamp 2013

Einige Eindrücke vom EduCamp 2013 in Berlin habe ich ja bereits an anderer Stelle geschildert, ein Bericht zum vorgeschalteten LernLab liegt ebenfalls vor. Zusätzlich hatte ich auf dem EduCamp die Gelegenheit mit einigen Teilgeberinnen und Teilgebern ein Kurzvideointerview zu führen. Dabei habe ich allen Interviewpartnern die gleichen Fragen gestellt. Sie drehen sich um die Bedeutung […]

Das EduCamp 2013 Berlin: Ein Session-Triptychon

Nach dem LernLab, über das ich ja bereits ausführlicher berichtete, hatte ich noch Gelegenheit, zwei Tage lang das EduCamp 2013 in Berlin mitzuerleben. Das EduCamp 2013 fand wie das vorgeschaltene LernLab in den Räumlichkeiten der Heinrich-von-Stephan-Gemeinschaftsschule statt. Das EduCamp ist eine sogenannten Unkonferenz. Man fährt dort also nicht hin, um sich von geschliffenen Vorträgen oder […]

iPads werden an der IGS Lehrte zum alltäglichen Lernwerkzeug

Die IGS Lehrte ist eine sich im Aufbau befindende Integrierte Gesamtschule, die als erste Schule der Region Hannover in einer Multimediaklasse iPads als digitale Lernwerkzeuge einsetzt. Bevor im Schuljahr 2012/13 eine siebte Klasse mit iPads ausgestattet wurde, gab es bereits eine Multimediaklasse, die mit Netbooks arbeitete. Nun startet mit Beginn des neuen Schuljahres bereits die […]

Kollegiale Zusammearbeit

„In meinen Unterricht redet mir niemand hinein“?

Ein Plädoyer für kollegiale Zusammenarbeit Unterricht ist in Deutschland bisher meist „Privatsache“ der jeweiligen Lehrkraft. Die Klassentür ist zu, die Vor- und Nachbereitung des Unterrichts erfolgt allein am eigenen Schreibtisch. Der Austausch von Anekdoten oder kurzen Statusmeldungen im Sinne von „Ich musste xy gerade schon wieder rausschicken, das geht echt gar nicht mehr“ ersetzen in […]

Viele Köpfe - viele Vorstellungen einer guten Schule

An meiner Schule finde ich gut, dass…

Was schätzen Schüler an ihrer Schule? Was motiviert sie Tag für Tag und auf welche Dinge an ihrer Schule sind sie vielleicht sogar stolz? Dieser Beitrag geht auf die Suche danach, was Schüler an ihrer Schule positiv finden. Dahinter steht nicht zuletzt auch die Frage, was sie motiviert zur Schule zu gehen und zum Lernen […]

Lernlust statt Schulfrust – Roadshow wirbt für andere Lernkultur

„Lernlust statt Schulfrust“ ist das Motto einer bundesweiten Roadshow, die vom 19.-28.01.2013 in elf Städten Station macht. Gemeinsames Ziel ist eine wertschätzende Lernkultur, die Schülerinnen und Schüler ermutigt, Verantwortung zu übernehmen und die Welt für sich lernend zu entdecken. Das klingt so überzeugend, dass ich jetzt tatsächlich auch noch ein bisschen Werbung für diese Roadshow […]

Social Media in der Schule?

In der Schule ist Social Media meist noch ein Randthema. Die Nutzung von Facebook & Co wird häufig untersagt, zu groß ist die Angst vor Kontrollverlust (vgl. c’t-Artikel von Jöran Muus-Merholz und Youtube-Video von Felix Schaumburg). Auf dem EduCamp Ilmenau wurden hingegen neben den Risiken und Gefahren auch die Vorteile und Möglichkeiten diskutiert. Alle bloggen, […]

Erfrischend anders: Peer Education an der Evangelische Schule Berlin Zentrum

Sie ist anders als die Schulen, die die allermeisten von uns als Schüler kennen gelernt haben. An der Evangelischen Schule Berlin Zentrum (ESBZ) gestalten die Schüler den Großteil des Unterrichts selbst – „Peer Education“ ist ein integraler Bestandteil. Somit waren die zwei Lehrer der ESBZ beim SpeedLab zum Thema „Peer Education“ eine echte Bereicherung. Mandy […]

Selbstständiges Lernen gestalten mit Portfolios

Während wir im letzten Blogbeitrag – und auch im Grundlagenartikel zum Portfolio auf www.vielfalt-lernen-wiki.de – zu einer Definition und Unterscheidung verschiedener Typen von Portfolios gekommen sind, soll diesmal anhand des Beispiels der Laborschule Bielefeld gezeigt werden, wie Portfolios im Unterricht sinnvoll zum Einsatz kommen können. Grundlage für diese Darstellung ist ein Workshop, den Christine Biermann […]

Wann ist ein Kind schulreif?

Die Schule ist für die Kinder da – oder?

Eine Antwort auf die Reportage „Sie sind doch erst fünf“ im Tagesspiegel vom 12.08.2012 Der Tagesspiegel hat unrecht. Selbst die jüngsten schulpflichtigen Kinder in Berlin sind mit der Einschulung mindestens 5 Jahre und 7 Monate – und nicht fünfeinhalb. Und nicht Mia und Freddy waren nicht schulreif (oder „schulfähig“, wie es in Berlin heißt) – […]

Berg Fidel – eine Ganztagsschule für alle Kinder

Die Grundschule Berg Fidel ist eine inklusive Ganztagsschule im sozialen Brennpunkt. Mit altersgemischten Klassen, individueller Förderung, einem rhythmisierten Schultag und multiprofessionellen Teams versucht sie sich auf die Vielfalt der Kinder einzustellen. Paul, Burak und Oleg sind dicke Freunde – und sie verbringen fast den ganzen Tag miteinander. Gemeinsam mit 21 anderen Jungen und Mädchen gehen […]

Vielfältige Perspektive

Was „bewegt“ Schule?

Was bewegt Schule? Ich finde diese Frage spannend, denn sie ist ambivalent: Einerseits ermöglicht sie, individuelle schulische Problemstellungen oder Konfliktfelder zu identifizieren und darüber zu reflektieren. Jeder kennt wohl den Zustand des emotionalen Bewegt-seins, z. B.  wenn man sich mit einem drängenden Problem oder einem Verlust auseinander setzen muss. Andererseits impliziert diese Frage auch, den […]

Service Learning: Wenn Engagement zum Schulerfolg führt – Ein integratives Konzept mit erstaunlichem Potential

 „Und was lernen die Kinder bitteschön? Das hat doch nichts mit Schule zu tun…“ Timo und Janne sind 14 und besuchen eine ganz normale Ganztagsschule. Ganz normal? Was sie während ihrer Schulzeit jeden Mittwoch in zwei Stunden erleben und erlernen, ist (noch) eher erstaunlich. Denn da steht für sie „Service Learning“ auf dem Plan und […]

Unterricht an der Grundschule Amshausen

"Von den Anderen lernen“ – wie die Grundschule Amshausen sich auf den Weg gemacht hat

  Mit gutem Beispiel voran gehen, das ist dem Team der Grundschule Amshausen im Kreis Gütersloh heute – nach acht Jahren Engagement und tiefer Überzeugung für ein nachhaltiges Lehren und Lernen – ein Leichtes. Dabei haben sich die Kolleginnen zu Beginn ihrer Umgestaltung selbst an guten Beispielen orientiert. „Unser Selbstverständnis ist das einer lernenden Institution“, […]

Wie wird man EduCamper und was soll das Ganze überhaupt? Ein Erfahrungsbericht.

Die EduCamp-Kultur, eine Sonderform der BarCamps oder sogenannten „Mitmach-Konferenzen“, bei denen die Teilnehmer aktiv partizipieren und mitgestalten, ging vom 18.-20. November in Bielefeld in die nächste Runde. Ich, ein unbedarfter Neuling, war mittendrin. Sozusagen keine Ahnung und voller Spannung, ob ich EduCamp-tauglich bin und was sich dahinter verbirgt. Dieses sind meine Eindrücke und Erfahrungen… Ich […]

Abbildung aus der Publikation "Warum Lernen glücklich macht"

Vielfalt im Klassenzimmer – die größte Herausforderung für die Schule der Zukunft

Vielfalt im Klassenzimmer ist eigentlich nichts Neues. Denn jedes Kind ist anders. Doch noch nie war diese Heterogenität so offensichtlich wie heute: Vor allem in den Großstädten steigt die Zahl der Kinder aus Zuwandererfamilien, in ländlichen Gebieten müssen Schulen unterschiedlicher Art aus Schülermangel zusammengelegt werden, in bürgerlichen Gegenden schicken ohnehin fast alle Eltern ihre Kinder […]

Individualisiertes Lernen im Unterricht

Wie Neugier und Freude am Lernen erhalten bleiben

Die Konrad-Adenauer-Schule in Langenberg richtet ihre Unterrichtsangebote gezielt auf die individuellen Lernvoraussetzungen, Bedürfnisse und Interessen der Schüler aus. Wolfgang Amadeus Mozart, Ludwig van Beethoven, Johannes Brahms, Bruno Mars: Einer dieser Komponisten gehört nicht in diese Reihe – und genau dessen Song performt die sechste Klasse der Konrad-Adenauer-Schule (KAS) in Langenberg, Nordrhein-Westfalen. Statt auf klassische Musik […]

Wochenplan Halloween

Auf Knopfdruck: tolle Wochenpläne für die Schule

An dieser Stelle möchten wir euch ein kleines Tool vorstellen, mit dem man schnell ein bisschen Farbe in den grauen Schulalltag zaubern kann: Den Wochenplangenerator auf den Seiten des Österreichischen Bildungsservers. Mit Wochenplänen kann man viele schöne Dinge anstellen. Auf einem Wochenplan ist für jede Schülerin und jeden Schüler verzeichnet, welche Aufgaben sie oder er […]

Individuelle Förderung - heute schon möglich?

Warten auf die Revolution – wie lernen wir aus den Schwierigkeiten von Lehrern und Schülern im Schulalltag?

Heute sind zwei bemerkenswerte Artikel in der taz erschienen (Schule braucht eine Revolution und Selbstüberschätzung eingebüßt). Sie handeln von täglichen Belastungen und alltäglichen Problemen, denen sich Schüler wie Lehrer in Deutschland ausgesetzt sehen. Dabei entsteht ein ziemlich nüchternes Bild unserer Klassenzimmer – und man gerät ins Grübeln: Können wir der deutschen Bildungsmisere überhaupt noch entfliehen? […]

Neue Lernkultur als Webcast! Bericht Nr. 2 vom EduCamp in Aachen

Laut Wikipedia leitet sich der Name Aachen vom altgermanischen „Ahha“ ab und bedeutet Wasser – passend zu dem Vorurteil, das ich seit vergangenem Wochenende bestätigen kann: In dieser Stadt hört es kaum jemals auf zu regnen. Macht aber gar nichts, denn es waren trotzdem tolle zwei Tage, die ich dort auf dem EduCamp verbracht habe […]

Lernbüros: Arbeit mit Kompetenzrastern © Veit Mette, Bielefeld

„Was hast’n du in Mathe?“ war gestern

Als Schüler habe ich eigentlich nie so genau gewusst, wozu gelernt wird. Angestrengt habe ich mich nur der Noten wegen. Die Idee, dass ich durch Lernen vor allem meine eigenen Kompetenzen trainierte, war mir nicht sehr präsent. Einen Überblick darüber, was am Ende eines Schuljahres „geschafft“ war und was ich als nächstes lernen würde, hatte […]

Individuelle Förderung muss kommunikativ eingebettet sein

Vorsicht vor dem Defizitblick

Nicht alles, was gut gemeint ist, bringt auch Gutes hervor. Überall in Deutschland verstärken die Schulen ihre Anstrengungen bei der Förderung ihrer Schüler. Doch es kommt nicht nur darauf an, dass gefördert wird, sondern auch auf das „Wie“. Wenn Fördermaßnahmen nur darauf ausgerichtet sind, Schwächen und Rückstände auszugleichen, übernehmen die „Förderkinder“ den Defizitblick auf sich selbst. Sie […]

Schüler bei Gruppenarbeit

Felten vs. Füller, oder: Die Wiederauferstehung des Frontalunterrichts?

Die Debatte ist im Prinzip bekannt. Ist das Konzept des Frontalunterrichts – zu Neudeutsch „Frontloading“ – völlig überholt? Sollte es moderneren Lernformen wie der Projekt- oder Gruppenarbeit gänzlich weichen? Oder hat auch diese zugegebenermaßen stark auf den Lehrer konzentrierte Form der Wissensvermittlung ihre Daseinsberechtigung? Die Antwort  – eine Gegenfrage: Muss es immer schwarz oder weiß sein? In seinem […]